Navigation

Startseite Über... Gästebuch

Credits

Design by
Leere...

Leere...

Der Himmel grau
die Wolken betten einander auf schwarze Samtkissen
Einsam
rollt ein Donnergrollen über die Welt
und verhallt in bodenloser Stille

Laut
zerplatzt ein einzelner Tropfen auf glühendem Asphalt
Murmelnd
senkt der Wind sich über die Baumkronen
das trockene Laub
raschelt flehend in der Dunkelheit

Der Regen kommt
ertränkt die Welt in seinem bittersüßen Lied
von Himmel und Sternen
Weit weg
Flammen
steigen aus der Finsternis empor
Kerzenwachs zerfließt zu blutig rotem Honig

Zwei Schüsse fallen
Ungehört
Das Unwetter reißt den stechenden Duft
von Schwefel und Blut
mit sich fort
Die Erde zittert
unter der Last der gefallenen Engeln

Jetzt
tobt die Seele des Sturms in der Leere
trennen Licht und Schatten
einen Weg, der niemals bestand
Flüsternd
zerstreut der Wind die Blätter
im Schutz der feuchten Erde
zischend
erlischt mit einem Mal das Licht

Tränen
verblassen in den Trümmern
verbrennen Asche zu Federn
aufgewirbelt
niemals stark genug
verlorne Herzen zu erreichen

Schwarz
ihr Haar
ihr Gesicht
ihr Sarg

Verloren
ihre Welt
ihr Traum
ihr Lächeln

Denn die Tauben sind geschossen
vor der Dunkelheit
ungesehn und unerkannt
und die Welt steht still
Stumm und taub
blind und krank
ganz kraftlos ertränkt im Glanz des einsamen Blitzes
der teilnahmslos den schreienden Himmel zerfetzt...





1.10.07 09:52
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de