Navigation

Startseite Über... Gästebuch

Credits

Design by
Taub

Du
Wie das Blut im Schnee
und die Narben im Mantel des Pianos


Aber die Sonne scheint
und ihre Strahlen
sind so hell
dass du schon blinzeln musst
Der Himmel
schau
er ist wie von Kinderhand gemalt
zartblau und ohne Schatten
so lieblich
unschuldig


Du
wie die vertrockneten Blätter des Gingkos
und das zerfetzte Leder der Trommel


All die lieben Gesichter um dich
sind so fröhlich
ausgelassen
als gäbe es keinen bittren Regen mehr
als hätte sich die Trauer
für immer von ihren Seelen getrennt
sie machen dich froh
sehr sehr froh
und du bist glücklich
sehrsehr glücklich
aber dein herz
ist taub
und alles
wird so fremd


Du
Wie der Ruf des verlassenen Heulers
und das Splittern der gläsernen Taube


In dir ist soviel Freude.
soviel Heiterkeit und Liebe
Hoffnung und Lebhaftigkeit.
In dir ist das vollkommne Glück.
Doch es ist, als könne all das fröhliche Treiben
es längst nichtmehr zum Leben erwecken
Denn dein Herz ist taub
und du bist dir so
fremd.


Du
Wie der Mensch, der sich selbst hasst
und der verzweifelte Schrei gefangen in eigner Taubheit.
21.9.08 21:57
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de