Navigation

Startseite Über... Gästebuch

Credits

Design by

Aber ich kann es nicht mehr ertragen

Es gibt keinen Trost

Keinen

Es gibt kein : "Es wird alles wieder gut"

Es gibt nur die Dunkelheit

Die Taubheit

Die Leere und den Schmerz

Es gibt keine Worte

keine Tränen

keine Gefühle

die mich heilen könnten

die dich zurückbringen könnten

nichts

nichts kann mir helfen

oder meine Trauer

meine Tränen

meine Wut und meine Ohnmacht stoppen

Ich möchte schreien

Bis die Welt verstummt und die Zeit aufhört, alles voranzutreiben

Bis alle Welt innehält und die Vögel aufhören zu singen

Aber du würdest mich nicht hören

Ich möchte schlafen, bis alles vergessen ist

Aber ich kann es nicht

Ich möchte Trost, ich möchte Gerechtigkeit

Ich bin egoistisch und es macht mir nichts

Ich will dich zurück

Und ich will dich wieder lächeln sehn

Ich will eine Gewissheit, die mir sagt, ich werde dich wiedersehen

Ich will einen Weg sehn, dich zu treffen

Ich will bei dir sein und dir ein letztes Mal sagen

wie gern ich dich noch immer habe

Ich bin leer

Ich bin traurig

Ich bin entsetzt und verletzt

Ich bin nutzlos und all meine Gefühle sind vergebens

alles was zählt ist, dass du fort bist

und ich die Sonne nicht sehe

dass ich es bereue, dich nicht nocheinmal gesehn zu haben

um dir Lebewohl zu sagen

Ich will, dass du das weißt

Und dass die Engel dich behüten

Dass deine Schmerzen verschwinden

und der Himmel dir meine Worte zuflüstert, wenn ich dir sage

Lebe wohl und ruhe in Frieden

Du bleibst in meinem Herzen

Bis wir uns wiedersehen

Für immer

15.12.07 20:15


Werbung


Ohnmacht

Vielleicht das Schlimmste aller Gefühle...Man weiß, dass man machtlos ist...Aber man will es nicht akzeptieren. Man kämpft. Für seine Ziele. Seine Zukunft. Diejenigen, die man liebt.

Aber am Ende ist es immer wieder sinnlos.

Bleibt nur die Leere. Mein allerliebster, so verhasster Freund. Taub. Meine Sinne sind taub. Meine Tränen versiegelt. Sie lassen mich stehn, krank und leer. Mit meiner Scheißpoesie. Die mir so zuwider ist, die ich hasse, dafür, dass sie mir vorgaukelt, sich den Schmerz "von der Seele" zu schreiben würde helfen.

Aber es hilft nicht. Nichts. Denn es ist vorbei und ich bin machtlos. Bleibt die Leere...

Was nutzen mir alle Worte noch? Wenn sie doch nicht reichen, um es zu beschreiben, das Gefühl, in meinem Innern, so bekannt, verdrängt und nah.

Du bist fort.

Dein Lächeln längst verblasst. Schon bevor du gingst löste es sich in meinem Kopf auf...Vielleicht kannte ich dich niemals lange genug, um zu wissen, wer du bist.

Ich habe nur Erinnerungen. Längst vergangne. Aber angenehme. Warme.

Deine Hand war immer warm, voller Hornhaut, und trotzdem niemals rau.

Deine Stimme war sanft und ich kann sie immer noch in meinem Kopf hören. Ich mochte es, wie du lächeltest. Ich mochte deinen Schnurrbart, dein freundliches Gesicht, deinen Geruch, die Ruhe, die du ausstrahltest.

Ich mochte dich. Du warst hammer. Und es gibt kein bessres Wort, das auszudrücken. Hammer.

Ich hätte niemals damit gerechnet, dass du gehn wirst. So früh.

Du warst stark, sicher, selbstbewusst. Und lebensfroh.

Es tut mir Leid. In dir muss es viel Schlimmer ausgesehen haben, als in mir, als in irgendjemandem. Deine Gefühle. Oder die Hölle.

Die Erde, die du verlassen hast, trauert. Doch der Himmel muss singen. Singen...

Es tut mir Leid, es gäbe so viele Dinge, die ich dir noch sagen wollte. Sie bleiben in mir, unausgesprochen. Und sie brennen...

Du bist fort.

Aber in meinem Herzen hast du einen festen Platz. Weil du wunderbar warst. Bist. Du bleibst in meiner Erinnerung. In meinem Herzen, fest verankert. Vergiss auch du mich nicht, wohin du auch gehst.

Ich hab dich lieb!

3.12.07 21:52


Empty

 

Some things

make me feel so tired

Sometimes

in my heart the shock remains

and my tears are frozen

I´m empty

 

I´m a puppet

in the hands of fate

There´s a peace of glass between

and I cannot touch it

cannot change it

this time

 

Can you see their sorrow?

Can you see them crying?

Can you see them praying?

I see them suffring...

 

Empty

can´t keep this anymore

I am speechless

in front of horror

Like a candle without air

I can´t go on breathing

Like a lioness turns broken

in front of her torn young...

 

Just like a flower

I´m waiting for the rain...

And sun is breaking through the clouds..

Maybe soon

I´ll open up...

Like a falling tree

a shadow makes me close my eyes

in the grave it´s calm and dirty...

I feel so empty...

 

Can you see them suffring?

Can you see them begging?

Can you see them hoping?

I see them screaming...

 

Empty

can´t keep this anymore

I am speechless

in front of horror

Like a candle without air

I can´t go on breathing

Like a lioness turns broken

in front of her torn young...

 

Can you see them screaming?

Can you see them falling?

Can you see them breaking?

I see them dying...

 

I´m just helpless

fragile piece of broken glass

lost in the wind

Terrified and shocked

Some things I cannot deny

I am empty...

Empty...

 

 

3.12.07 21:50


Leere...

Leere...

Der Himmel grau
die Wolken betten einander auf schwarze Samtkissen
Einsam
rollt ein Donnergrollen über die Welt
und verhallt in bodenloser Stille

Laut
zerplatzt ein einzelner Tropfen auf glühendem Asphalt
Murmelnd
senkt der Wind sich über die Baumkronen
das trockene Laub
raschelt flehend in der Dunkelheit

Der Regen kommt
ertränkt die Welt in seinem bittersüßen Lied
von Himmel und Sternen
Weit weg
Flammen
steigen aus der Finsternis empor
Kerzenwachs zerfließt zu blutig rotem Honig

Zwei Schüsse fallen
Ungehört
Das Unwetter reißt den stechenden Duft
von Schwefel und Blut
mit sich fort
Die Erde zittert
unter der Last der gefallenen Engeln

Jetzt
tobt die Seele des Sturms in der Leere
trennen Licht und Schatten
einen Weg, der niemals bestand
Flüsternd
zerstreut der Wind die Blätter
im Schutz der feuchten Erde
zischend
erlischt mit einem Mal das Licht

Tränen
verblassen in den Trümmern
verbrennen Asche zu Federn
aufgewirbelt
niemals stark genug
verlorne Herzen zu erreichen

Schwarz
ihr Haar
ihr Gesicht
ihr Sarg

Verloren
ihre Welt
ihr Traum
ihr Lächeln

Denn die Tauben sind geschossen
vor der Dunkelheit
ungesehn und unerkannt
und die Welt steht still
Stumm und taub
blind und krank
ganz kraftlos ertränkt im Glanz des einsamen Blitzes
der teilnahmslos den schreienden Himmel zerfetzt...





1.10.07 09:52


27.9.07 15:35


My precious...

My precious

My precious.

If you smile, it´s like your smile burns my skin

Though it doesn´t hurt at all

it causes so much pain

deep inside of me.

My precious.

When I´m with you, it feels like beeing with an angel,

sad and torn, lost and shattered

but far too shiny

to let it out.

My precious.

Beeing at your side

is like trying to catch a snowflake

maybe you may touch it

but if you come too close

it just melts all away

My precious.

Maybe your heart is ripped and sad

and though noone knows

there are times

I can see the tears of blood

shining through your eyes.

My precious.

Your touch is like flying side by side with the wind

There´s no time I don´t miss it

There will be no time

I´ll ever deny it

without shuttering deep in my heart.

My precious.

I love you.

But beeing with you is like beeing with an iron prince

And I always knew, I´m not an iron princess...

26.9.07 18:01


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Gratis bloggen bei
myblog.de